Mit dem ECOS SECURE BOOT MODULE (SBM) lassen sich ältere und preisgünstigere Notebooks oder PCs durch Tausch der Festplatte in hochsichere und moderne Thin Clients umwandeln. Die Module verfügen über ein gesichertes Linux-Betriebssystem und die notwendige Software für einen hochsicheren Zugang zu Citrix, Microsoft Terminalserver oder Web-Applikationen.

Einfach

  • Sämtliche Software auf dem Modul
  • Zentrale Konfiguration
  • LAN/WLAN/UMTS

HOCHSICHER

  • ECOS Secure Linux
  • Starke 2-Faktor Authentisierung
  • Integrierte Firewall
  • Ideal für mobilen/externen Einsatz

Datenschutz

  • Ext. Datentransfer nur nach Freigabe
  • Keine lokale Datenhaltung

Preiswert

  • Einsatz günstiger oder gebrauchter PCs
  • Einfache Integration
  • Zentrales Management
  • Supportarm

Einfach

Sämtliche Software, die benötigt wird um eine sichere VPN-Verbindung aufzubauen und auf die vorhandene Terminalserver-Infrastruktur  oder Webanwendungen zuzugreifen, ist bereits auf dem Modul integriert. Die Geräte werden zentral konfiguriert, so dass der Anwender keine Eingabe von Verbindungsparameter vornehmen muss.
Mit dem integrierten ECOS SECURE BOOT MODULE (SBM) bootet das Notebook oder der PC aus einer gesicherten Linux-Umgebung heraus. Der Zugang zu dem bestehenden Gateway kann über das lokale Netz, WLAN, UMTS oder Anmeldung am HotSpot erfolgen.
Nach erfolgreicher Authentisierung stehen Daten und Anwendungen des PC-Arbeitsplatzes in gewohnter Weise zur Verfügung.

Hochsicher

Das ECOS SECURE BOOT MODULE (SBM) umfasst das speziell gehärtete ECOS Secure Linux-Betriebssystem, über das der PC gebootet wird.
Das ECOS SBS ist mit einem Softwarezertifikat ausgestattet, welches als 2-Faktor-Authentisierung dient. Somit kann sich nur der jeweilige Nutzer auf seinem Notebook authentisieren. Optional ist eine Authentisierung über externe Smartcard-Reader oder Token möglich.
Sämtliche Firmware und Client-Software ist auf einer verschlüsselten Read-only-Partition abgelegt, womit der Stick für mögliche Schadsoftware nicht angreifbar ist.
Dank der integrierten Firewall können Notebooks oder PCs mit integriertem ECOS SECURE BOOT MODULE (SBM) auch in unsicheren Umgebungen, wie z.B. öffentliche WLANs, Hotspots, Hotels, Internetcafés oder auch im LAN/WLAN eines Heimanwenders betrieben werden.

Datenschutz

Ohne ausdrückliche Freigabe durch den Administrator, ist es dem Anwender nicht möglich, Daten auf ein externes Speichermedium zu kopieren oder auszudrucken. Auch Screen dumps sind gänzlich ausgeschlossen.
Auf dem Notebook oder PC selbst werden keine Daten abgespeichert. Somit sind keine weiteren Maßnahmen zur Client-Sicherung erforderlich um auch im Verlustfalle kommen keine Daten abhanden.

Preiswert

Für den Betrieb der ECOS SECURE BOOT MODULE (SBM)  können preisgünstige oder gebrauchte Notebooks oder PCs eingesetzt werden. Da sämtliche Rechenleistung auf dem Server erfolgt, sind die Anforderungen an die Client-Hardware minimal.
Die ECOS SBM lassen sich sehr einfach Ihre vorhandene IT-Infrastruktur integrieren. Als Gegenstelle kann das bestehende VPN-Gateway genutzt werden.
Über ein zentrales Management-Tool lassen sich Benutzer- und Zugriffsrechte auf Profilbasis verwalten.
Durch die einfache Inbetriebnahme und die bequeme Nutzung wird der Supportaufwand auf ein absolutes Minimum reduziert.

  • SBM825: ersetzt 2,5" IDE-Festplatte mit 44-pol. Stecker.
  • SBM835: ersetzt 3,5" IDE-Festplatte, mit 40-pol. Buchse.
  • SBM850: ersetzt  2,5" SATA-Festplatte.
  • SBM400: USB-Variante, siehe ECOS SECURE BOOT STICK.