Zum Hauptinhalt springen

Fernzugriff mit Hardware-Verschlüsselung

ECOS SECURE BOOT STICK [HE]

Der neue ECOS SECURE BOOT STICK [HE] ermöglicht hochsicheres Arbeiten aus dem Homeoffice oder von unterwegs

Oppenheim, 16.03.2021 – ECOS Technology, Spezialist für hochsicheren Fernzugriff und Homeoffice, baut die SECURE BOOT STICK Produktfamilie weiter aus. Mit dem neuen ECOS SECURE BOOT STICK [HE] ist ab sofort eine Variante mit Hardware-Verschlüsselung verfügbar. Die Verschlüsselung aller sicherheitsrelevanten Partitionen sorgt trotz kleinem Formfaktor des Sticks für ein besonders hohes Schutzniveau. Dies ermöglicht einen Einsatz der Remote-Access-Lösung auch in Bereichen mit strikten Sicherheitsanforderungen. Durch einen in die Hardware eingebundenen kryptografischen Schlüssel wird gleichzeitig eine starke 2-Faktor-Authentisierung realisiert.


Der ECOS SECURE BOOT STICK [HE] kann an beliebigen PCs genutzt werden. Mit angestecktem Stick wird das speziell gehärtete ECOS Betriebssystem auf gehärteter Linux-Basis gestartet. Darüber wird ein hochsicherer Fernzugang zur gewünschten Terminalserver- oder Virtual-Desktop-Infrastruktur beziehungsweise Webanwendungen aufgebaut. Dies erlaubt beispielsweise die schnelle, einfache und kostengünstige Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen. 


Da auf dem genutzten PC oder Notebook weder Daten gespeichert werden noch ein Zugriff auf installierte Betriebssysteme oder sonstige Software erfolgt, ist eine vollständige Trennung zwischen der geschäftlichen und der privaten Nutzung des jeweiligen Rechners gewährleistet. Dadurch sind auch private Computer oder bereits innerhalb der Organisation vorhandene, ältere Notebooks problemlos nutzbar, ohne Abstriche beim Schutzniveau oder der Performance machen zu müssen. Durch den Verzicht auf die Anschaffung neuer Geräte sind auf diese Weise in vielen Fällen deutliche Einsparungen möglich.


Der ECOS SECURE BOOT STICK [HE] bietet auch über die Hardware-Verschlüsselung hinaus ein umfassendes Sicherheitskonzept. So sind beispielsweise Bootloader, Firmware und Applikationen digital signiert und werden per „Chain-of-Trust“-Verfahren verifiziert. Eine integrierte Firewall blockiert Angriffe im gleichen Netz und Ping-Anfragen. Ebenso wird eine Nutzung in einer virtuellen Umgebung verhindert. Beim Abziehen des Sticks erfolgt automatisch ein sofortiger Logout, was für zusätzliche Sicherheit an Rechnern sorgt, die von mehreren Personen genutzt werden. Speziell abgesichert ist darüber hinaus auch der Prozess zur Aktualisierung von Firmware und Applikationen.


„Die Nachfrage nach Fernzugriffs- und Homeoffice-Lösungen ist vor dem Hintergrund der aktuellen Situation nach wie vor hoch. Viele Unternehmen, Behörden und Organisationen, die im Frühjahr 2020 aus der Not heraus sehr schnell entsprechende Lösungen umgesetzt haben, beschäftigen sich jetzt intensiver mit dem Thema Sicherheit. Mit der neuen, hardwareverschlüsselten Variante bieten wir Interessenten eine zusätzliche Option innerhalb des SECURE BOOT STICK Portfolios“, sagt Paul Marx, Geschäftsführer der ECOS Technology GmbH.