Aktuelles

Wirtschaftsministerium und ISB zeichnen sieben mittelständische Unternehmen für erfolgreiche Innovationen aus

Mainz, 24. Oktober 2019. Sieben besonders innovative rheinland-pfälzische Unternehmen wurden im Rahmen des diesjährigen Technologiewettbewerbs SUCCESS für die Entwicklung und erfolgreiche Verwertung neuer Produkte, Verfahren, technologieorientierter Dienstleistungen und anspruchsvoller IT-Vorhaben geehrt. Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt und Dr. Ulrich Link, Mitglied des Vorstandes der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), überreichten die ausgelobten Prämien in Höhe von insgesamt 65.000 Euro im Rahmen einer Feierstunde im Foyer der ISB in Mainz.

 

Aktuelles„Investitionen in Forschung und Entwicklung stärken die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen und damit den Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz“, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt anlässlich der Auszeichnung der Prämiengewinner. „Aufgabe der rheinland-pfälzischen Wirtschafts- und Innovationspolitik ist es, für Unternehmen gute und verlässliche Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Forschungsergebnisse rasch in marktgängige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen umgesetzt werden können.“ Die prämierten Unternehmen seien hierfür gute Vorbilder.

 

Dies unterstrich ISB-Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Link, der in seiner Ansprache erklärte: „Die Preisträger des Wettbewerbs sind ausgezeichnete Beispiele dafür, wie Unternehmen davon profitieren, wenn sie althergebrachte Geschäftsmodelle hinterfragen und ihre Visionen verwirklichen: Die prämierten Projekte setzen in ihren jeweiligen Branchen neue Maßstäbe und erwirtschaften stolze Umsätze.“ Als landeseigenes Förderinstitut sei es Aufgabe der ISB, unternehmerischen Mut und Weitsicht mit ihren Darlehens-, Bürgschafts- und Venture-Capital-Programmen sowie mit Zuschüssen aus Landesmitteln und Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zu unterstützen.

Mit der höchsten Prämie wurde die ECOS Technology GmbH aus dem rheinhessischen Oppenheim ausgezeichnet. Das 1999 gegründete Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von IT-Lösungen für den sicheren Fernzugriff und die Verwaltung von Zertifikaten und Smartcards spezialisiert. Seine Software TRUST MANAGEMENT APPLIANCE (TMA) sichert elektronisch gesteuerte medizinische Implantate wie beispielsweise Herzschrittmacher vor Hackerangriffen und schützt die Überwachung und den Fernzugriff durch autorisierte Ärzte.

Da es in der Natur von Forschungs- und Entwicklungsprojekten liegt, neue, häufig unerwartete Erkenntnisse und Herausforderungen zu Tage fördern, rundete ein Vortrag des Hochleistungscoachs und Zufallsexperten Dr. Jens Braak zum Thema „Zufallstreffer – Vom erfolgreichen Umgang mit dem Unplanbaren“ das Programm der Feierstunde ab.

 

753 Aussteller aus 25 Ländern und 15.632 internationale Fachbesucher machten das Messezentrum Nürnberg für drei Tage zum Treffpunkt der internationalen IT-Sicherheitsgemeinschaft. In rund 350 Forenbeiträgen und 30 Veranstaltungen im begleitenden Kongress bot die weltweit größte IT-Sicherheitsfachmesse Entscheidern und Experten Informationen zu allen Aspekten von Informationssicherheit und Datenschutz. "Die it-sa ist die Messeheimat für alle, die sich dem Thema IT-Sicherheit professionell widmen", so Paul Marx, Geschäftsführer der ECOS Technology GmbH. Ein voller Erfolg für ECOS, die in Halle 9 die neuen ECOS Secure Boot Sticks [HE] und [ZX] vorstellten und die Fachwelt erneut mit Ihren neuen Innovationen überraschte. 

Wer mehr zum Trend-Thema Home-Office erfahren möchte, dem empfehlen wir unsere Aufzeichnung vom ECOS Vortrag auf der it-sa 2019

Hier geht es zum Video

 

Ausstellungsobjekte der ECOS Technology GmbH auf der it-sa 2019

12.-13. Februar 2019 | Strategietage IT Security | Bensheim

17.-19. März 2019 | IT Security |Oman

19.-29. März 2019 | Strategietage IT | Bensheim

10.-11. April 2019 | AFCEA | Bonn

12. April 2019 | Cybergipfel Hessen | Wiesbaden

8.-9. Mai 2019 | KHIT | Dortmund

15.-16. Mai 2019 | Sparkassentag | Hamburg

27.-29. Mai 2019 | Zukunftskongress | Berlin

2.-3. Sepember 2019  | PITS | Berlin

18. September 2019 | CITRIX/ECOS Behördentag | Bonn

18.-19. September 2019 | KHIT Herbsttagung | Erlangen

19.-20. September 2019 | EDV-Gerichtstag | Saarbrücken

8.-10. Oktober 2019 | itsa 2019 | Nürnberg

25. Oktober | MadKon | Mainz

 

 

 

Veranstaltungen für die öffentliche Verwaltung in Bonn

"User Experience und Sicherheit vereint: Der moderne Arbeitsplatz in der öffentlichen Verwaltung" - unter diesem Motto stand der ECOS Behörden-Treff 2019 in Bonn.

 

 

Home-Office im Focus

Deutschland und Europa erfolgreicher und lebenswerter machen!

Die Digitalisierung und die Globalisierung bewirken – und dies zunehmend spürbar – in allen Bereichen unseres Lebens umfangreiche Veränderungen. Wir erledigen heute Dinge in Echtzeit, die früher Stunden, Tage oder Wochen Zeit in Anspruch nahmen und werden ein Teil von globalen digitalen Geschäftsmodellen und Wertschöpfungsstrategien. Wir wissen aber auch, dass die Digitalisierung in vielen Wirtschafts- und Lebensbereichen keinen Stein auf dem anderen lassen wird. Sie verändert die Kommunikation, die Mobilität und unser gesellschaftliches Miteinander; ja sogar unsere Demokratie. Daher ist der Staat selbst umso mehr als kenntnisreicher und ggf. auch steuernd-regulierender Akteur gefordert. Es darf deshalb nicht ausbleiben, dass sich Staat und Verwaltung der Geschwindigkeit dieser Veränderungen stellen und die digitale Lücke zwischen den Entwicklungen in privaten Sektoren und dem öffentlichen Sektor geschlossen wird. 

Die Politik hat diese Notwendigkeit erkannt; kaum eine Rede beschwört heute nicht auch die HERAUSFORDERUNGEN durch die DIGITALISIERUNG und AUTOMATISIERUNG. Deutschland und Europa brauchen agile und innovative (und dienstleistungsorientierte) staatliche Strukturen und Verwaltungen, um unseren Standort im internationalen Wettbewerb zu sichern. Der Weg von der Erkenntnis zur Umsetzung ist jedoch schwierig.

Genau hier setzt der Zukunftskongress Staat & Verwaltung, seit 2013 die Leitveranstaltung des Public Sectors für Digitalen Wandel unter Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern, Bau und Heimat, strategisch an und nimmt grundsätzliche Fragen der Strukturen, der Organisation und Prozesse, der Führung und des Personalmanagements mit den neuen Möglichkeiten disruptiver Technologien in sein strategisches Visier. Er gibt Hilfestellungen, die Chancen der digitalen Revolution zu ergreifen und zu nutzen. Er schaut aber nicht nur auf die digitalen Angebote der Wirtschaft, sondern holt die Verwaltung dort ab, wo sie heute mit ihren Fragen und Problemen steht, damit die Zukunft gemeinsam gemeistert wird.

Denn: "Digitalisation is not about technology. It's about people."

Wir freuen uns mit unseren hochsicheren Lösungen zum Thema Home-Office und Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen Beitrag zum Arbeitsplatz der Zukunft beitragen zu können.

15.05.2019 - 16.05.2019 | Hamburg

"Gemeinsam allem gewachsen" war das Thema des Deutschen Sparkassentags 2019. ECOS Technology stellte sich der Herausforderung und präsentierte live vor Ort die "Hochsichere Einwahl Von Außen"- Lösung.

Mehr zum Sparkassentag

 

Karlheinz Krause - fotografie-khk.de

Bundeswehr - Arbeitsplatz der Zukunft

Unter diesem Motto stellte die ECOS TECHNOLOGY GMBH der Bundeswehr auf der diesjährigen AFCEA Fachtagung die innovativen Lösungen beim hochsicheren Fernzugriff vor. 

U.a. wurde der neue ECOS SECURE BOOT STICK [SX], die BSI-zugelassene Variante des Boot Sticks, in der Öffentlichkeit vorgestellt.

Von der IT-Sicherheit bis zur Einbindung des Personalrats: Was Unternehmen und Behörden beachten sollten

Tele- oder Heimarbeitsplätze erfreuen sich in Unternehmen und Behörden wachsender Beliebtheit. Mitarbeiter schätzen die zusätzliche Flexibilität, die oft mehr Raum für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bietet. Entscheidend ist jedoch, sich bereits im Vorfeld mit wichtigen IT-Sicherheitsfragen, Datenschutzbestimmungen und auch personalpolitischen Fragen auseinanderzusetzen.

Wir haben im Rahmen einer Checkliste sieben wichtige Punkte zusammengestellt, die bei der erfolgreichen Einführung von Heimarbeitsplätzen unterstützen:

Download

 

Deutschland, Österreich, Schweiz

Tel: +49 (6133) 939-200

Paul Marx
Geschäftsführung

Tel: +49 (6133) 939-0
E-Mail: sales(at)ecos.de