Zum Hauptinhalt springen

Fernzugriff für Forschung und Lehre

Lehrkräfte erbringen seit jeher einen Teil ihrer Tätigkeiten vom heimischen Büro aus. Während früher Unterlagen in dicken Aktentaschen mit nach Hause geschleppt wurden, erfolgt die Bearbeitung relevanter Unterlagen heute mühelos via Datenfernzugriff digital vom heimischen PC aus.

Das ist aber längst nicht der einzige Bereich, in dem Fremdgeräte einen Zugang zum Schulnetz oder Verwaltungsnetz benötigen. Gerade beim Umgang mit personenbezogenen Daten, Forschungsergebnissen oder sonstigen sensiblen Daten spielen Datenschutz und IT-Sicherheit eine wichtige Rolle.

Workflow für Forschung und Lehre:

Anwendungszenarien von Forschung und Lehre:

Lehrkräfte im Home Office

Klausurfragen, Gutachten und Prüfungsergebnisse sind sicher nur ein Teil der Daten, die einen besonderen Schutz erfordern.

Ein Virenscanner auf dem privaten PC stellt schon längst keinen ausreichenden Schutz mehr vor Trojanern dar. Wesentlich sicherer ist es, wenn die sensiblen Daten niemals auf dem privaten Endgerät gespeichert werden und der Fernzugriff über das private WLAN auf das Schulnetz aus einer gekapselten Umgebung heraus erfolgt.

Schüler und Studenten

Bring-your-own-Device ist auch an vielen Schulen zur Normalität geworden. Immer wieder wird mit den Geräten auch Schadsoftware ins Schulnetz eingeschleppt, die es – wenn sie dann überhaupt zeitnah erkannt wird – mit entsprechendem Aufwand zu entfernen gilt. 

Besser, die mitgebrachten Geräte werden aus einer gekapselten Umgebung heraus gebootet, welche eine 100 %ige Trennung zwischen der privaten Nutzung und der Nutzung für die Ausbildung sicherstellt.

Forschungsgruppen

Wissenschaftliche Mitarbeiter sind regelmäßig das Ziel von Spionageangriffen, gerade wenn Sie an neuen Technologien forschen, die zu entsprechenden Patentanmeldungen führen.

Werden die Arbeiten zuhause fortgeführt, so sind diese durch entsprechende technische Maßnahmen vor dem Zugriff und dem Mitlesen Fremder zu schützen.

Externe Schulungen 

Viele Unternehmen und Einrichtungen greifen bei der Schulung neuer Softwareprodukte auf externe Schulungsräume zurück.

Mit einer Lösung, welche den installations- und konfigurationsfreien Zugriff von jedem beliebigen PC aus auf die Anwendungen in der Einrichtung erlaubt, lassen sich die Aufwände für die Nutzung extremer Schulungszentren deutlich reduzieren.

Langzeit Krankschreibungen

Eine länger andauernde Krankschreibung sollte – abhängig von der Ursache – Studierende nicht von der Teilnahme am Unterricht abhalten.

Bei der Schaffung entsprechender technischer Möglichkeiten muss eine sichere Authentifizierung Teil der Zugangslösung sein.

Fernlehrgänge

Gerade für Studierende, die an Fernlehrgängen teilnehmen, ist eine sichere Authentifizierung der Person von Bedeutung.

Zudem möchte auch der Bildungsträger über geeignete Maßnahmen eine Mehrfachnutzung von Zugängen verhindern. 

Schulleitung und Verwaltung

Ob Überstunden oder die Umsetzung des Themas Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es wächst der Bedarf von zuhause auf Daten und Anwendungen zuzugreifen.

Oft stehen aber nicht die Mittel bereit, die benötigte Zahl an Notebooks auszugeben.

Hier kommen Lösungen zum Einsatz, welche auch unter Beachtung höchster Sicherheitsanforderungen die Nutzung privater Geräte zulassen. Wichtig ist eine 100 %ige Trennung der privaten und beruflichen Nutzung des PC.

Die passende Lösung für Ihre Anforderung:

Secure Boot Stick CL ist übergroß vor aufgeklapptem Macbook platziert

SECURE BOOT STICK [CL]


  Gehärtetes ECOS Secure Linux-Betriebssystem

  Sämtliche Software auf dem Stick

  2-Faktor-Authentisierung über Software-Zertifikat

  Integrierte Firewall

  Zentrales Management

Abbild von silbernem Secure Boot Stick HE

SECURE BOOT STICK [HE]


  Gehärtetes ECOS Secure Linux-Betriebssystem

  Sämtliche Software auf dem Stick

  2-Faktor-Authentisierung über Software-Zertifikat

  Integrierte Firewall

  Zentrales Management

  Hardware-Verschlüsselung für noch mehr Sicherheit

  2-Faktor-Authentisierung per Hardware-Anker

BSI-zugelassen

Abbild von schwarzem Secure Boot Stick SX mit Tastatur

SECURE BOOT STICK [SX]


  BSI-zugelassen für VS-NfD, EU- und NATO restricted

  Hochsicherer VS-NfD-Zugang via genua genuscreen 

  Gesicherte und gekapselte Stick-Umgebung

  Speziell gehärtetes ECOS Secure-Linux Betriebssystem

  Multi-Faktor Authentisierung über Smartcard

  PIN-Eingabe über Tastatur am Stick

  Zentrales Management und Remote-Aktualisierung

Sie interessieren sich für zusätzliche Informationen oder haben Fragen?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!